Sind die Tierfreunde am Ende?

Diese Frage wurde uns über verschiedene Wege in den letzten Tagen häufiger gestellt. Und die eindeutige Antwort darauf ist: Nein!

Auch wenn wir momentan kein Tierheim haben, sind wir weiterhin aktiv im Tierschutz tätig. So führen wir beispielsweise Nachkontrollen durch, geben Tipps zur Tierhaltung und gehen gemeldeten Tiermissbrauchsfällen nach. Außerdem kümmern wir uns um Fundkatzen – die momentan oft bei ihren Findern bleiben dürfen, bis wir sie vermitteln können – und stellen sicher, dass sie geimpft, kastriert und medizinisch versorgt werden.

Natürlich wünschen wir uns wieder ein Tierheim! Doch leider sind all unsere vielen Bemühungen bisher noch nicht erfolgreich gewesen.

Das passende Objekt haben wir immer noch in Aussicht, doch leider haben uns die Städte bzw. der Kreis die von der Bank geforderte Bürgschaft nicht erteilt. Dass einige unserer Mitglieder und Sponsoren ihre Bereitschaft zur Übernahme einer Bürgschaft gegeben haben, ist zwar toll, nützt uns aber der Bank gegenüber nichts, da diese maximal ein oder zwei Bürgen haben möchte.

Doch auch wenn sich schon einige Türen geschlossen haben, so gehen doch immer wieder neue Türen auf. Und selbstverständlich werden wir unsere Mitglieder und andere Interessierte sofort informieren, sobald etwas wasserdicht ist.

In der Zwischenzeit können sich alle mit Fragen und Anregungen gerne zu den bekannten Öffnungszeiten an unser Büro wenden. Natürlich sind auch Spenden für unseren laufenden Betrieb willkommen – und ganz besonders für unser Projekt „Neues Tierheim“. Alle Spenden, die bisher für diesen speziellen Zweck eingegangen sind, bleiben auch für diesen speziellen Zweck geblockt. Falls sich unser Traum wirklich nicht verwirklichen lässt, zahlen wir die eingegangenen Beträge an die entsprechenden Spender zurück.

Lüdinghausen und Umgebung braucht aber ein Tierheim, und wir sind nach wie vor fest entschlossen, dieses Ziel auch zu erreichen – auch ohne die Unterstützung der Städte und Gemeinden.